Spielsucht in Österreich

Der Österreichische Wett- und Glücksspiel Verband (OVWG) hat auf eine sich entwickelnde Untersuchung der Beziehung zwischen Casinos Austria und seinem CFO Peter Sidlo reagiert, der Bezirksberater der Österreichischen Freiheitspartei (FPO) in Wien und Novomatic-Aktionär ist.

Es wurde bereits festgestellt, dass die Ernennung von Sidlo mit der Erteilung von Lizenzen in Wien zusammenhängt. Sidlo und Novomatic bestreiten jedes Verbrechen. Mitte November führte das Büro für Wirtschaft und Korruption (WKStA) im Rahmen einer Untersuchung und erster Durchsuchungen im August eine Reihe von Razzien durch.

In einer Erklärung der OVWG, die Online-Glücksspielanbieter vertritt, heißt es, dass die Ereignisse der letzten Tage darauf hindeuteten, dass Österreich sein Glücksspielmonopol in naher Zukunft überarbeiten müsse. Dies hängt zum einen mit den vielfältigen Funktionen des Bundesministeriums der Finanzen als Aufsichts- und Lizenzgeber sowie als Miteigentümer zusammen.

Andererseits — ist das Vorhandensein nur einer nationalen Internet-Glücksspiel Lizenz nicht gerechtfertigt, und die Lizenz selbst lässt Zweifel an der Einhaltung des EU-Rechts aufkommen. Sidlos Ernennung zu seiner derzeitigen Position bei Casinos Austria im Mai 2019 wurde mit Besorgnis aufgenommen, da er nicht über die einschlägige Erfahrung als Finanzvorstand verfügt. Infolge des Beginns der Lizenz Untersuchung wurde er im September aus dem Amt entfernt.

Casinos und Spielzimmer in Österreich

Casinos Austria hat seit 2016 ein Monopol auf Casino-Aktivitäten in Österreich. In diesem Zusammenhang erhielten drei Betreiber keine Genehmigung für ihre Aktivitäten.

Die OVWG sagte auch in einer Erklärung, dass Dänemark ein Beispiel für die Qualitätsregulierung des Glücksspiels ist, Glücksspiel Kunden ein System zum Schutz der Spieler, Rechtssicherheit für Unternehmen und garantierte Steuereinnahmen für den Staatshaushalt bietet. Länder wie Dänemark zeigen, dass die gesetzten Ziele durch die Einführung eines Lizenzierungssystems erreicht werden können, bei dem die Anzahl der Lizenzen unbegrenzt ist und hohe Standards zum Schutz der Spieler eingehalten werden.

Alle auf dem dänischen Markt tätigen Anbieter haben solche Lizenzen beantragt und werden daher von den dänischen Behörden vollständig kontrolliert.

Casinos und Spielzimmer in Österreich.

Derzeit gibt es 12 Casinos Austria AG Casinos in Österreich.

Alle diese Casinos bieten einen umfassenden Service für Erholung und Unterhaltung: Es finden mehr als 200 Spieltische, mehr als 2000 Spielautomaten, Restaurants, Hotels und Pokerturniere statt.

Lizenzierungssystems

Ein Merkmal dieser Casinos — ist eine große Anzahl verschiedener Spiel- oder Werbeangebote, für die spezielle Gutscheine verkauft werden. Stückelung von Gutscheinen von 10 bis 100 Euro. Sie können in jedem von 12 Casinos verwendet werden. Öffnungszeiten des Casinos von 10 bis 5 Uhr morgens, je nach Wochentag. Der 24. Dezember — ist ein freier Tag.

Glücksspiel in Österreich — ist ab dem 18. Lebensjahr möglich. Beim Betreten einer Spieleinrichtung müssen Sie einen Ausweis vorlegen.

Auch in Österreich gibt es mehr als 100 Hallen mit Spielautomaten, Video Lotterie Terminals und Plasmen zum Anschauen von Sportspielen. Es gibt Bars in den Hallen.

Österreich kämpft mit Ludomania oder, wie es auch als Spielsucht bezeichnet wird.

More Stories
Wie man eine Website für Wetten auf Fußball in Österreich wählen?